Strafe XI (Schwere Knochen)


Strafe XI (Schwere Knochen)

2019 | Oil on paper on canvas, 230x200cm

Aber untertags träumten die Freunde von der Weltherrschaft über Erdberg. Frühzeitig erlernten sie ihr Handwerk, das damals noch hochgehalten wurde. Die alten Herren von der großen Galerie wiesen die Jungen in die Kunst der Schränker ein. Bereits mit sechzehn konnten die Burschen jeden Tresor zum Aufmachen überreden. Kein Taschenspielertrick, der ihnen unbekannt war. Und keine Waffe, die sie nicht schneller zogen als jeder dilettantische Schauspieler in den Stummfilmwestern. Wobei das Schießen damals noch verpönt war. Das kam erst später in Mode.

David Schalko, Schwere Knochen (erschienen 1957)

Wie jedes Bild der Serie Strafe zeigt Strafe XI (Schwere Knochen) das in der Serie vorangehende Bild Strafe X unfertig im Atelier des Malers. Diesmal ist übrigens nichts neu. Eine Untermalung habe ich schon beim Bild davor angelegt. Obwohl, das Format! 230 x 200. Das größte bis jetzt. Passt nicht mehr in das Schieberegal, das ich für die Bilder gebaut habe. Tja, daran hätte ich früher denken sollen.