A pea is a pea is a pea


A pea is a pea is a pea

2020 | Installation bestehend aus 2 Blumenkästen mit Erbsenpflanzen, ca. 200 x 50 x 35 cm. Kollaboration mit Simon Goritschnig

Mitte des 19. Jahrhunderts kreuzte der Augustinermönch Gregor Mendel verschiedene Erbsensorten und zeigte so wie genetische Merkmale vererbt werden. Simon Goritschnig und Jari Genser wollten die Mendelschen Regeln weniger auf ihre Richtigkeit überprüfen als für sich selbst und andere erfahrbar machen. Ihr Experiment, das sich zwischen Kunst und Wissenschaft bewegt, geht der Frage nach, ob sich Künstler auch als Botaniker eignen.

Fortlaufendes Projekt (Generation 1 wartet auf den Frühling…)